VOMAG – 6. Teil – eine fast vergessene Marke – die Druckmaschinen…

Liebe Freunde der alten Technik aus dem 18. Jahrhundert, heute möchte ich gerne die damaligen weiteren Betriebszweige der Firma „VOMAG“ Plauen vorstellen. Die Firma VOMAG wurde bereits im Jahr 1881 gegründet mit dem Bau von Stickmaschinen und Herstellung der damit verbundenen Komponenten. Die „VOMAG“ Plauen begann Ende der 1890er Jahre mit einem neuem Betriebszweig – dem „Druckmaschinenbau“. Im folgendem Video zeige ich die gänzlich neue Technik, die weltweit geliefert wurde und ohne sie wäre in der heutigen Zeit die Kommunikation nicht auszudenken…

Video vom Druckmaschinenbau:

(Film – Kopie aus dem Gesamtvideo 100 Jahre „VOMAG“ Plauen)

In den nächsten zwei Berichten zeige ich originale Aufnahmen der VOMAG -LKW – PRODUKTION aus der damaligen Zeit, lasst Euch überraschen…

Hier ein kurzer Auszug über die noch fahrbereiten VOMAG-LKW:

Ich bedanke mich für Euer Interesse und hoffe dass es allen gut gefallen hat. Als aktiver Mitwirkender im gelben VOMAG-LKW bedanke ich mich bei den Herstellern und Aufbereitern der Filmaufnahmen die ja in einem Büro der PLAMAG Plauen glücklicherweise gefunden wurden. Im letzten Filmbericht sind die Urheber komplett benannt…

 

VOMAG – 5. Teil – eine fast vergessene Marke – die Stickmaschinen – die noch vorhandenen und die ersten… …

Liebe Freunde der alten Technik aus dem 18. Jahrhundert, möchte ich gerne die damaligen weiteren Betriebszweige der Firma „VOMAG“ Plauen vorstellen. Die Firma VOMAG wurde bereits im Jahr 1881 gegründet mit dem Bau von Stickmaschinen und Herstellung der damit verbundenen Komponenten. Plauen expandierte damit im hohen Ausmaß mit der damit entstehenden Produktion und deren Betrieben hier im ganzen Vogtland und es wurden Stickerei-Produkte  hergestellt mit dem in der Welt bekannten „Plauener Spitze“…

Im Anschluss ein Video von der entstehenden Industrie:

Die im Film beschriebene lange Lebensdauer der der Sickmaschinen von der Firma VOMAG hat sich bis in die heutige Zeit bestätigt. Im Anschluss zeige ich noch Bilder von Stickmaschinen-Räumen, die noch vor nicht zu allzu langer Zeit hier im Vogtland im Betrieb waren und noch existieren:

Stickerei zwischen Auerbach und Treuen:

Automatische Stickmaschine 15 Yard (ca. 13,72 Meter)…

Der angebaute „Stickautomat“ (Lochkarten-gesteuert)…

In diesem Betrieb ist auch noch eine sogenannte „Repetiermaschine“ zur Lochkarten-Herstellung zu bestaunen:

Die „Datenverarbeitung“ vor über hundert Jahren…

Stickerei zwischen Falkenstein und Treuen:

In dieser Stickerei steht ein absolutes Unikat – die bei VOMAG Plauen Stickmaschine mit der Fertigungsnummer:    „15000“ – stammt aus der Zeit um das Jahr 1915…

Wie bereits angefügt – das neue Betätigungsfeld der „VOMAG“ – der „DRUCKMASCHINENBAU“ wird im nächsten Bericht der Vomag-Reihe vorgestellt.

VOMAG – 4. Teil – Stickmaschinen von 1891-1912 Aufschwung und Erfolg im Vogtland…

Die Vogtländische Maschinenfabrik AG wurde 1881 als Hersteller von Stickmaschinen in Plauen gegründet…

Die Werksansicht:

Die Auszeichnungen:

Kaufmännische Büros:

Technische Büros:

Konferenz-Zimmer:

Innenansicht des Kesselhauses:

Innenansicht der Kraftzentrale, Dampfmaschine von 275 PS:

Turbinen von 500 und 1000 PS:

Innenansicht der Modelltischlerei:

Innenansicht der Eisengiesserei:

Innenansicht der Gussputzerei:

Innenansicht der Stickmaschinen-Montagehalle 1:

Innenansicht der Montagehalle für Rotationsdruckmaschinen:

Innenansicht des Fabrikationssaales für Automaten „System Zahn“:

Bohrmaschinensaal:

Innenansicht eines Speise-, Wasch- und Garderobensaales der Arbeiter:

Die eigene Fabrikfeuerwehr:

– Produkte –

Handstickmaschine, 3-reihig:

Schiffchenstickmaschine mit Pantograph, Modell HG, 4 1/2 m Sticklänge:

Schiffchenstickmaschine mit Pantograph, Modell NG 4 1/2 m Sticklänge:

Schiffchenstickmaschine mit Pantograph, Modell NG, 9,17 m Sicklänge:

Schiffchenstickmaschine mit Automat „System Zahn“ Modell NG, 9,17 m Sticklänge:

Musterstickmaschine mit 13 Nadeln zum Sticken, mit Kartenschlagapparat „System Zahn“:

Musterstickmaschine, Modell NG 2 1/2 yards Sticklänge, mit Kartenschlagapparat „System Zahn“:

Tisch für Zubehör – Kartenschlagmaschine + Kartenaufwickelapparat:

Repetiermaschine für Jacquardkarten:

Aufspannmaschine mit Reservewalzen:

Nicht automatische 8spindlige Bobinenmaschine:

Automatische 4spindlige Bobinenmaschine:

Bohrerschleifmaschine:

Innenansicht eines Maschinensaales der Firma Stickereiwerke A.-G. Plauen: 

Innenansicht der Stickereifabrik Gebr. Nitschke Plauen/Jößnitz:

Innenansicht der Stickereifabrik Fr. Seidel Plauen/Weischlitz:

Innenansicht Firma Krower&Tynberg, St. Gallen, Schweiz:

Innenansicht Stickerei Feldmühle, Rorschach, Schweiz:

Auch in Rorschach im Vordergrund – Automaten „System Gröbli“:

Innenansicht Firma Leumann Bösch & Co, St. Gallen, Schweiz:

Innenansicht Firma William Meyer & Co. St. Gallen, Schweiz:

Innenansicht Firma D. Klauber & Co. St. Gallen, Schweiz:

VOMAG – 3. Teil – „Fabrik der Fäden“ – Stickmaschinen – die Museen im Vogtland…

– Fabrik der Fäden in Plauen –

Die Fabrik der Fäden lädt den Besucher ein, in die Geschichte der vogtländischen Textil­industrie einzutauchen. Durch eine gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter, historischer ­Bausubstanz und modernster Ausstellungsgestaltung erfahren und erleben Besucher ­allerlei ­Wissenswertes über die lokale und ­regionale Textilindustrie und deren Hintergründe. Multi­mediastationen laden zum Ausprobieren, Entdecken und Lernen ein.
Neben der berühmten Plauener Spitze beleuchtet der Rundgang durch die über 1000 m² große Dauerausstellung die Geschichte der vogtländischen Textilindustrie, das Leben und Wirken der damit verbundenen Menschen
vergangener Generationen und die heutige und zukünftige Produktion.

Zur Ausstellung und den Produkten – die VOMAG – „Pantograph“ – Stickmaschine:

Dieses historische Modell aus dem Jahr um 1910 ist der Vorläufer der automatischen VOMAG-Stickmaschinen, welches noch über den Sticker mit Hand gesteuert wurde – links am Führungspult zu sehen…

Rückseite der Pantograph – Stickmaschine im großem Ausstellungsraum…

 Punschmaschine (links) mit Musterstickmaschine:

Mustersickmaschine mit 13 Nadeln zum Sticken (zum kontrollieren), mit Kartenschlagapparat nach „System Zahn“…

Musterbesprechung:

Die Repetiermaschine (Lochkarten-Vervielfältigungsmaschine):

Der Stickautomat:

Der Stickautomat:

Produkte mit „Plauener Spitze“:

Durch den Spitzen-Spiegel-Durchgang blickt man auf das moderne Plauen…

Noch einige historische Aufnahmen:

Herzlich Willkommen in der Fabrik der Fäden…

–  Bleichstraße 1 in 08527 Plauen  –