Victoria – Bergmeister „Instrumente-Lenker-Armaturen“ ab 1932…

Weiter Mit der „BERGMEISTER der DREIßIGER JAHRE“:

Die Instrumente der Victoria „Bergmeister“ sind nach heutigen Maßstäben besonders begehrte seltene Teile welche Höchstpreise erzielen:

Man hat anfänglich, ca. 1932, „ISGUS“-Armaturen verwendet, welche noch in der seltenen ovalen Ausführung montiert wurden und noch bis 1933 verbaut wurden. ISGUS entstammt der Schwenninger Uhrenindustrie des 19. bzw. 20. Jahrhunderts und stellt heute noch elektronische Zeit-Erfassungssysteme her..

Hier sieht man ein solches Instrument an einer Victoria…

Diese beiden Instrumente hat dann Victoria an seine Bergmeister-Motorräder in den Folgejahren verbaut:

Es gab auch die Tachovariante im Benzintank:

bei den Wehrmachts-Motorrädern war nur der Tacho verbaut. Aus Kostengründen wurde hierbei auf die Lenkeruhr verzichtet…

Hochbegehrtes ISGUS-Tachometer-Instrument…

Prospekt-Bild – Lenker, Scheinwerfer, Armaturen:

Bei den Bergmeister-Modellen hat Victoria die ebenfalls begehrten Flügelarmaturen wie auch bei den Victoria KR 50 bzw. KR 50S – Modellen verbaut:

an einer restaurierten „Bergmeister“…

Die Flügelarmaturen an einer Originalen „Bergmeister“:

Bilder vom originalen formschönen Steuerkopf mit der eleganten Stellschraube:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.