Teco – Motorrad – schon mal gehört ? eher nicht…

Mal was anderes aus der Motorrad-Welt:

Bei einem Fahrradfreund auf der Durchreise in Bayern kam die Frage von mir, hast Du noch die schönen Fahrräder und das Hochrad von „Express“ aus Neumarkt ? Leider nicht, da mein Keller beim Hochwasser versunken war, habe ich mich davon getrennt und gesundheitshalber geht es mir auch nicht so gut… Aber im Stadl (auf bayrisch – Schuppen) steht noch ein Teco-Motorrad. Ich frage Teco ?, noch nie gehört… 

Teco-Motorräder sind deutsche Motorräder, die zur damaligen Zeit ab 1920 in Stettin, Westpommern, heute Szczecin in Polen gebaut wurden. 

Teco – Typenblatt:

Na und so ein ähnliches Gefährt lag da zerlegt in dem Stadl nahe bei Regensburg einfach so da. Nach Recherche und Begutachtung stellte ich fest, dass fast alles da ist und sich das Teil in einem guten originalen Zustand befand. Das hat man nicht so oft  mit einem Gefährt von 1920, also genau einhundert Jahre alt.

Gefunden, gesehen, begutachtet – mitgenommen  – ist die Devise !

Da liegt der Schrott:

Schöne Trittbretter nach der groben Säuberung:

Der Schriftzug „Teco“ ist auch noch zu erkennen:

Die Innereien machen die größeren Probleme:

Der Zusammenbau (Motor wird später generiert):

Das Ergebnis kann sich schon sehen lassen:

Der Hingucker ist zwar nicht fahrbereit, aber mit dem 200er Motor kann man eh keine Rennen gewinnen. Zur Ausstellung in einem Museum ist dieses 100-jährige Zweirad aber immer allemal geeignet…

Anschließend noch ein paar Informationen zur Firma „TECO“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.