Victoria – Rennmaschine – Sensation aus Bulgarien in den „Dreißiger Jahren“…

Beitrag – Nummer 222

Neulich bekam ich vom Motorrad-Historiker Valentin S. (Bulgarien) ein absolut interessantes Foto einer Victoria-Rennmaschine aus den „Dreißiger Jahren“… Der Valentin arbeitet an einem Buch über Motorräder zwischen 1895 – 1945 und stieß auf folgende Aufnahme:

Unzweifelhaft handelt es sich um ein Victoria-Modell, dass so noch nicht in der Victoria-Szene aufgetaucht ist.

Das schräge Motor-Schutzblech deutet auf eine Sandbahnmaschine hin um den Motor vor Sandpartikeln und feinen Staub zu sichern. Ebenfalls ist dies auch mit dem schützenden Vergaser-Abdeckkasten für den hinteren Vergaser zu erklären, da dieser ansonsten den Staub gefressen hätte… Die leichte Ausführung der Vordergabel und das fehlende vordere Schutzblech ist auch ein Indiz für eine solche Maschine…

Das folgende Bild zeigt eine Victoria-Sandbahnmaschine von 1930:

Nach Angaben von Valentin ist dieses Sonder-Modell von 1934-1938 auf Rennstrecken in Bulgarien zu sehen. Die Bulgarische Repräsentation hat zu Werbezwecken dieses Motorrad aus Deutschland importiert um Motorrad-Rennen zu gewinnen. Nach 1938 verschwindet dieses Motorrad von der Rennstrecke und taucht nie mehr auf… Es könnte sein, dass das Victoria-Renn/Sandbahn-Motorrad nur geliehen war und wieder nach Nürnberg zurück geführt wurde, so die Angaben von Valentin S.

Die folgende Galerie der Bilder und Informationen zeigt einiges aus der Victoria-Rennszene von 1925 bis in die „Dreißiger Jahre“:

Victoria-Sportmodell, bereits mit vergrößerter Ölwanne beim Rennen auf der AVUS-Rennstrecke in Berlin…

Natürlich hat die Mannschaft von Victoria den Sieg eingefahren… der Fahrer dürfte Toni Babl aus Miesbach (Bayern) sein…

Es folgen zwei Zeichnungen eines Victoria-Sporttyps Modell KR7 ab 1929:

Hier findet der englische Einfachvergaser eine besondere Bedeutung…

Natürlich darf man den Rennfahrer Adolf Brudes, Werksfahrer von Victoria und seine Kompressor-Maschinen nicht vergessen… Auf dem folgenden Bild mit der ersten Victoria-Kompressor-Maschine – Jahr 1925:

Diese Maschine basierte auf dem Modell K.R.III. mit hinten liegenden Roots-Gebläse…

Nachbau dieser Kompressor-Maschine aus teilweisen Original-Teilen innerhalb von fast zehn Jahren Bauzeit:

Das Video von einer Probefahrt:

Adolf Brudes auf dem Nachfolgemodell mit dem Kompressor über dem vorderen Zylinder:

Das folgende Bild einer weiteren Maschine ist rückseitig von Otto Koch aus Gera mit interessanten Details beschriftet:

Rückseite:

Weitere Informationen zur zweiten Variante der Kompressor-Victoria:

Abschließend nochmal das seltene Foto der bulgarischen Victoria-Rennmaschine:

Wer mehr wissen möchte, suche auf dieser Webseite unter Suchbegriff Rennmaschine, Kompressor-Rennmaschine etc. oder Anfrage über über mich  Gert Reiher – gr@victoria-rad.de…

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Victoria – Rennmaschine – Sensation aus Bulgarien in den „Dreißiger Jahren“…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.