Victoria – Vicky III N, N – bedeutet – Neu

Produktionsbeginn ab August 1956, Produktionsende 1958, Absatz ca. 24000 St.

Wie man auf den ersten Blick sieht, ist ein neuer Motor im Fahrgestell der Vicky III verbaut. Dieser stammt aus dem Nachfolgemodell Vicky IV und hat die Bezeichnung M 51. Der Motor leistet 1,4 PS bei 4350 U/min. Victoria hat auch hier die Ziehkeilschaltung, welche keine Schaltklauen besitzt und über Kugeln die Gänge sehr weich einlegt, verbaut. Diese Schaltung war ein Novum im Moped-bau und wurde vielseitig eingesetzt.

Zweigang-Ziehkeilgetriebe:

Der Vicky IV – Motor:

Da man den Motor bei der Vicky III N und bei der Vicky IV im Stand antreten konnte nannte Victoria dieses Detail „Pedal-Kickstarter“. Wiederum bekam der Motor einen Bing-Vergaser. Auch die Vollnaben (89 mm) übernahm man von der der Vicky IV. Es gab den Motor der Vicky III N mit Graugusszylinder oder auch mit Alu-Zylinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.