Victoria – Vertretung in Harbin/Mandschurei

Originalprospekt – Victoria im fernen Osten:

Text:  Zum Teil,Victoria IG-Buch.

Die Familie Schander stammt ursprünglich aus dem Bodenseeraum und folgte dem Ruf von Katharina der Großen nach Russland auszusiedeln. Von der Wolga bewegten sich die Nachkommen später weiter nach Osten und fanden eine neue Heimat in der Mandschurei in der Stadt Harbin. In Harbin gelangte die Familie zu wirtschaftlichen Wohlstand. In dem Hotel, das die Familie in Harbin betrieb, wurden im Parterre Verkaufsräume für Zweiräder eingerichtet. Ein Sohn der Familie kam in den Zwanziger Jahren für ein Maschinenbaustudium nach Dresden. Er kam in dieser Zeit zu einem Abschluss mit den Victoria Werken für die Generalvertretung in der Mandschurei. Es wurden Fahrräder und Motorräder , KR20; KR35;- und KRVI-Modelle importiert:

Foto – Archiv O. Friedrich.

Wie das Bild zeigt werden Fahrräder in Einzelteilen ordentlich verpackt und zum Versand nach Harbin vorbereitet.

Herr Schander bewegte diese Fahrzeuge zu Werbezwecken in Harbin und ließ sich dabei fotografieren. Das folgende Bild zeigt eine Aufstellung von Victoria- Fahrzeugen zu Werbezwecken. In der Mitte dominiert das KR35-Gespann mit dem Sportseitenwagen von „KALI“:

Foto Archiv: O.Friedrich.

Diese Fotografien von Victoria-Gespannen wurden an die Victoria Werke geschickt, und dort entschied man sich, die Aufnahmen für einen Prospekt zu verwenden, der ca. 1930/31 publiziert wurde. Die Familie Schander vertrieb neben Victoria auch DKW und Harley Davidson.  In den Dreißiger Jahren ließ  sich die Familie als Reichsdeutsche mit deutschen Pass eingliedern, weil die Mandschurei mittlerweile ein Spielball der Interessen von Russland, Japan und China geworden war. Die Kriegswirren mit unterschiedlichen Besatzungen führten zur Vertreibung der Familie. Über eine zweijährige Zwischenstation im Nachkriegsdeutschland übersiedelte die Familie schließlich in die USA. Ed Schander war im Jahr 2012 auf dem Victoria-Treffen in Helmbrechts. Er wurde durch die Initiative von O. Friedrich zu uns gebracht. Mit einem Vortrag über die Ereignisse hat O. Friedrich die ganze Geschichte belegt.

ED Schander auf der KRVI von O. Friedrich. Ed starb im November 2015.

Shangai – Chinesische Kraftfahrabteilung auf Victoria-Gespannen:

Harbin – Victoria-Fahrer vor dem Tor zum Kloster Ti-Lo-Si:

Shangai – Chinesisches Militär auf Victoria-Gespann:

Harbin – Victoria-Fahrer zum Kloster TI-Lo-Si:

Kanton – Victoria-Fahrer im Straßengewühl:

Harbin – Blick auf das Kloster Ti-Lo-Si:

Die letzten 100 Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.