Victoria – Motorräder in der „Reichswehr“ der Zwanziger und Dreißiger Jahre Teil 1…

In den Jahren von 1921 – 1935, der sogenannten „Weimarer Republik“ und den ersten Jahren im „Dritten Reich“, war die – „Reichswehr“ die offizielle Bezeichnung der deutschen Streitkräfte. 

Flagge der Reichswehr:

Oberbefehlshaber der „Reichswehr“ war der Reichspräsident ( letzter: Paul von Hindenburg ), danach Adolf Hitler. Das Hauptquartier befand sich in Wünsdorf im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg. Die Truppenstärke umfasste 115000 Soldaten ohne Wehrpflicht…

Generalfeldmarschall von Hindenburg (in Bronze).

Im Jahr 1935 ging die „Reichswehr“ in die neu gegründete „Wehrmacht“ auf, dies basierte auf der Wiedereinführung der Wehrpflicht, initiiert durch Adolf Hitler…

Stolz zu präsentieren – originale Bilder von unseren Victorias unter der Kennzeichen der Reichswehr:

Postkarte aus den Anfängen der „Reichswehr“ mit Victoria K.R.I.

Ab 1925 mit dem Modell K.R.III.

Ab 1927 kamen dann die neuen 600er Modelle Victoria KR VI zum Einsatz im Bereich der Reichswehr:

Auch das super seltene 30er Modell, Vorgänger der „Bergmeister“ fuhr unter der Flagge der „Reichswehr“:

Anschließend folgen Aufnahmen als „Bergmeister-Modell“ ab 1932/33 unter der Flagge der „Reichswehr“:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.